Charisma e.V. – Verein für Frauen und Familie  •  Henrik-Ibsen-Straße 20 – 18106 Rostock

DIE LINKE. auf Facebook vom 04. August 2016:


Sozialkaufhaus Schmarl: Wo Menschen (wieder) etwas zählen...


Etwas versteckt an der alten Straße nach Groß Klein liegt das Sozialkaufhaus Schmarl. 10 Jahre schon kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Charisma e.V. nicht nur um die Abholung von Spenden, die das Kaufhaus mit bezahlbaren Möbeln, Elektrogeräten, Büchern und Kleidung füllen. Jedes Abholen ist mit Geschichten und Begegnungen verbunden. Jeder Besuch ist nicht nur anonymes Aussuchen, Bezahlen und Gehen. Hier zählt der Mensch, jeder einzelne. Seien es die Spender/-innen, die Mitarbeiter/-innen und eben die Kundinnen und Kunden.


Beim heutigen Besuch unseres Direktkandidaten Hikmat Al-Sabty zusammen mit dem Schmarler Ortsbeiratschef Dietmar Dröse und Bürgerschaftsmitglied Ellen Fiedelmeier gab es wirklich immer wieder Gänsehaut-Momente. So erzählten Dagmar Sohn vom Charisma-Vorstand, die seit 13 Jahren ehrenamtliche Frau Pannwitz vom Projekt "Lotse zum Beruf" und nicht zuletzt der Leiter Maik Biemann vom Alltag in dem Sozialkaufhaus. Nicht einfach sei es für die Kundinnen und Kunden den ersten Schritt ins Sozialkaufhaus zu wagen. Kaufberechtigt sind Warnowpass-Inhaber, ALG2-Beziehende und Wohngeldempfangende. Viele empfinden es als Abstieg. Deswegen und weil die Menschen nicht weniger wert sind, wenn sie weniger Geld in der Tasche haben, ist es das oberste Anliegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort die Interessenten mit Würde und persönlich zu begrüßen. Viele kennen sie beim Namen. Sie erzählen ihre Geschichten. Die Leute vom Sozialkaufhaus packen dann nicht nur Einkäufe ein, sondern lesen und übersetzen dann mal ein Behördenschreiben und unterstützen bei Problemen. Hier kommen sie zusammen, als Nachbarn. Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wachsen schnell in das familiäre Umfeld des Sozialkaufhauses rein und lernen dieses Zusammenhalten oft das erste Mal so richtig kennen.


Immer mehr Leute kommen, um sich mit kostengünstigen Gütern zu versorgen. Alteingesessene wie Neuankömmlinge. Durch die neuen Nachbarn aus den Krisenregionen dieser Welt gilt es neue Herausforderungen wie Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede zu meistern. Charisma e.V. bereitet Projektanträge vor, um diese Herausforderungen als gelebte Integration viel intensiver anzugehen. Endlose bürokratische Hürden und die wenigen bewilligten Mittel führen manchmal auch sie an die Grenzen des Machbaren.


Das Projekt wird durch die Hansestadt Rostock gefördert und die DIE LINKE. setzt sich jedes Jahr, wenn das Bangen losgeht, ob die Mittel zur Förderung weitergewährt werden, für den Erhalt des Sozialkaufhauses ein. Auch die kommenden Haushaltsdebatten werden wir dafür einstehen und auch für mehr Mittel werben.


Da das Sozialkaufhaus nur durch Spenden betrieben wird, leeren sich immer wieder die Lager. Immer weiter ins Umland und die Region fahren sie, um die Sachen abzuholen. Also, Achtung:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ihr habt noch gut erhaltene Möbel, Kleidung, Geschirr und Bücher? Ruft einfach an bei Maik Biemann und seinen Leuten an, sie kommen vorbei und holen die Spenden von euch daheim ab. Tel. 0381 - 121 84 08, sozialkaufhaus@charismarostock.de

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



































https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1221489284548891&id=196475853716911&substory_index=0

25 Jahre

Verein für Frauen und Familie